Tommaso und der Tanz der Geister
Spielfilm 2019, 115 Minuten
Kinostart: 13.02.2020
Synopsis
Tommaso lebt mit seiner Frau Nikki und seiner 3-jährigen Tochter in Rom. Für den amerikanischen Künstler, der stets nur den Ausnahmezustand kannte, ist das Familienleben wie das Atmen auf einem fremden Planeten. Vom Leben am Limit und dem unkonventionellen Hedonismus des Künstler-Egos wollte sich Tommaso lösen und als Ehemann und Vater glücklich werden. Doch dafür muss er neu justieren, wie wichtig er sich selbst und seine Ambitionen nehmen möchte. Fernab von der Heimat und jenseits der Verantwortungslosigkeiten, die das Künstlerleben erlaubt, stehen jetzt Italienischkurse, Yoga-Stunden und Spielplatz auf dem Programm. Der familiäre Takt schlägt einen neuen Rhythmus an: Einkaufszettel, Kochpläne, Schlafenszeiten, Beziehungsprobleme. Tommaso versucht trotzdem, weiter als Künstler kreativ zu bleiben. Er meditiert, gibt Schauspielunterricht, arbeitet nachts an einem neuen Film und sucht psychologische Unterstützung. Doch die Reste seiner Vergangenheit leben in ihm weiter. Sein künstlerisches Ego insistiert und sucht Tommaso in abgründigen, schmerzhaften Träumen heim.

TOMMASO ist der persönlichste Film von Regiemeister Abel Ferrara. Mit der von Schauspiellegende Willem Dafoe gespielten Figur Tommaso hat er sich ein faszinierendes Alter Ego geschaffen, das wie im Brennglas von den Abgründen und Hoffnungen einer neuen Männlichkeit erzählt. Seine Geschichte über den unruhigen Künstlergeist und seine endlose Identitätssuche inszeniert Ferrara in der italienischen Hauptstadt und schafft so seine eigene Hommage an das Werk Fellinis. Ferraras auch nach Jahren noch innovative Bildsprache schreckt nicht vor dem Zusammenprall verschiedener Aufnahmeformate zurück. So entsteht eine hochspannende und intime Atmosphäre und ein grandioses Kinoerlebnis.
Schauspieler/Protagonisten
Tommaso
Willem Dafoe
Deedee
Anna Ferrara
Nikki
Cristina Chiriac
Stab
Regie
Abel Ferrara
Drehbuch
Abel Ferrara
Kamera
Peter Zeitlinger
Musik
Joe Delia
Schnitt
Fabio Nunziata
Produzenten
Christos V. Kostantakopoulos, Laura Buffoni, Michael Weber, Simone Gattoni
Co-Produzenten
Michel Merkt, Marta Donzelli, Gregorio Paonessa
Eine Produktion von
Faliro House, simila(r)
Co-Produktion
Vivo Film
In Zusammenarbeit mit
Washington Square Films
Produktionsleitung
Joshua Blum, Gianni Matera
Line Producer
Daniele Esposito
Regieassistenz
Giulio Donato
Creativ Producer
Jacopo Gonzales
Szenenbild
Tommaso Ortino
Art Director
Luigi Marchione
Kostüm
May Gili
Ton
Lavinia Burcheri
Tonschnitt
Silvia Moraes
Pressebilder
JPG-Format, ca. 15 x 10 cm, 300 dpi

Pressefoto_TOMMASO_01.jpg (1.1 MB)

Tommaso ist ein Getriebener, ein Künstler, der in seiner Familie einen Schutzwall gegen sein früheres Leben im Ausnahmezustand zu finden hofft. © Peter Zeitlinger

Pressefoto_TOMMASO_02.jpg (1.4 MB)

Radikale Offenheit: Tommaso spricht aus, was ihn immer wieder ins Dunkle zieht und hofft, es dadurch zu bannen. © Peter Zeitlinger

Pressefoto_TOMMASO_03.jpg (975 kB)

Dem von Dämonen verfolgten Künstler Tommaso entgleitet seine junge, lebenslustige Frau Nikki zunehmend. © Peter Zeitlinger

Pressefoto_TOMMASO_04.jpg (1.2 MB)

Tommaso versucht seiner kleinen Tochter ein guter Vater zu sein, und doch wird er immer wieder von schmerzenden Erinnerungen eingeholt. Wenigstens diesmal will er alles richtig machen. © Peter Zeitlinger

TOM_Bildunterschriften.odt (15 kB)

TOMM_Plakat_A4.jpg (12.2 MB)

aferrara_hd--.jpg (2.4 MB)

TOMM_Plakat_10x15.jpg (1.7 MB)

mm filmpresse

Schliemannstrasse 5

10437 Berlin

Tel. 030 - 41 71 57 23

info@mm-filmpresse.de

© 2012-2020 www.mm-filmpresse.de

Datenschutz