Das Jungste Gewitter
Regie: Roy Andersson
Drama, Schweden/Deutschland/Dänemark/Norwegen 2007, 94 min. DF und OmU, Originalsprache: Schwedisch, 35 mm, 1,66:1, Farbe, Dolby Digital, FSK: 12
Kinostart: 20.03.2008
Synopsis
Zwischen schwarzhumoriger Komödie und existentiellem Drama erzählt der Schwede Roy Andersson von den täglichen Absurditäten des menschlichen Lebens.
Da ist beispielsweise die junge Frau, die sich die Hochzeit mit einem begehrenswerten, aber unerreichbaren Rockmusiker erträumt. Oder der Psychologe, der es nicht mehr erträgt, seine Patienten mit ihren eingebildeten Krankheiten zu behandeln. Oder der Frisör, der sich an einem ungehobelten Kunden mit einer Skinheadfrisur rächt. Oder der Familienvater, der sich an einer langen Tafel am Tischtuchtrick versucht und scheitert.
DAS JÜNGSTE GEWITTER ist ein skurriles Meisterwerk, das auf sehr lustige und hintersinnige Weise das Thema der Vergeblichkeit irdischen Glücks variiert. Der Film zeigt den Menschen in allen seinen Aspekten voller Selbstsucht und Gleichgültigkeit aber auch voller Mitgefühl und Liebe. DAS JÜNGSTE GEWITTER ist eine Hymne auf das Leben und die Menschlichkeit.
Kino-Trailer
Schauspieler/Protagonisten
Der Psychologe
Håkan Angser
Micke Larsson
Eric Bäckman
Der Professor
Patrik Anders Edgren
Der Tubaspieler
Björn Englund
Der Mann auf dem Balkon
Lennart Eriksson
Der Teppichhändler
Pär Fredriksson
Mia
Elisabeth Helander
Der Geschäftsmann
Gunnar Ivarsson
Der Tischler
Leif Larsson
Anna
Jessica Lundberg
Die Lehrerin
Jessica Nilsson
Uffe
Jörgen Nohall
Der Taschendieb
Waldemar Nowak
Der Berater
Olle Olson
Der Friseur
Kemal Sener
Der Fan
Jan Wikbladh
Stab
Regie
Roy Andersson
Drehbuch
Roy Andersson
Kamera
Gustav Danielsson
Kameraassistent
Fredrik Borg, Christian Haag
Schnitt
Anna Märta Waern
Ton
Jan Alvemark, Robert Sörling
Tonmischung
Owe Svenssons
Kostüm
Sofia Frykstam
Bühnenbild
Magnus Renfors, Elin Segerstedt
Bühnenbau
Jacob Björkander
Ausstattung
Anna-Märta Waern
Originalmusik
Benny Andersson
Produktionsmanager
Johan Carlsson
Produktion
Pernilla Sandström, Philippe Bober
Eine Produktion der Roy Andersson Filmproduktion in Koproduktion mit Parisienne de Production, Thermidor Filmproduktion, Posthus Teatret, 4 1/2, dem schwedischen Fernsehen, Arte France Cinéma, WDR/Arte und Style Jam.
Mit Unterstützung von Svenka Filminstitutet, Eurimage Council of Europe, Nordisk Film & TV-Fond, Filmstiftung Nordrhein-Westfalen, Danske Filminstitut Norsk Filmfond und Canal+
Verleihgefördert von Filmstiftung Nordrhein-Westfalen und media
Pressebilder
JPG-Format, ca. 15 x 10 cm, 300 dpi

DJG_10x15_300dpi.jpg (1.4 MB)

mm filmpresse

Schliemannstrasse 5

10437 Berlin

Tel. 030 - 41 71 57 23

info@mm-filmpresse.de

© 2012-2018 www.mm-filmpresse.de

Datenschutz