Architecton
Ein Film von Victor Kossakovsky
Dokumentarfilm, Deutschland / Frankreich 2024, ca. 94 Minuten
Kinostart: 03.10.2024
Synopsis
Der Architekt Michele De Lucchi ist ein Idealist seiner Profession – in seinen Gebäuden manifestiert er einen unkaputtbaren Glauben an das Gute im Menschen. Mittlerweile ist er gezwungen, kunstlose Wolkenkratzer zu entwerfen. Dabei ist die aus Beton gegossene Architektur nicht nur hässlich und umweltverschmutzend. Ihre Lebensdauer beträgt im Durchschnitt auch nicht mehr als 40 Jahre. Der russische Dokumentarfilmemacher Victor Kossakovsky („Gunda“) porträtiert in ARCHITECTON einen desillusionierten Repräsentanten unserer Gegenwart und seinen Versuch, dem rücksichtslosen Krieg des Menschen gegen die Natur zu trotzen. In überwältigenden Naturaufnahmen folgen wir dem Lebenszyklus von Steinen, der in der Natur beginnt und auf der Müllhalde endet. Während moderne Bauwerke in Kriegen und Naturkatastrophen in sich zusammenstürzen, erinnern antike Ruinen in den abgelegensten Gebieten der Welt an eine Stabilität und Ästhetik des Lebens, die verloren scheint. Denn Architektur ist nicht nur die Gestaltung von Gebäuden. Sie ist eine Raumkunst, die die Spielräume unserer Handlungen, unsere Politik, unseres Seins bestimmt.

Was werden die Menschen der nächsten Zivilisation von unserer Zeit wiederfinden? Victor Kossakovsky stellt diese Frage in ARCHITECTON und verdichtet mögliche Antworten darauf zu einem intensiven, visuell schlicht überwältigenden Kinoerlebnis, das uns die fragiler gewordenen Strukturen der Welt hautnah spüren lässt. Ein großartiger Dokumentarfilm von hypnotischer Kraft über den Traum nachhaltiger Architektur und die Suche nach einem neuen Verständnis von Schönheit, das uns einen Ausweg aus diesem Labyrinth aus Beton zeigen kann.
Crew
Buch und Regie
Victor Kossakovsky
Bildgestaltung
Ben Bernhard / BVK
Ton
Alexander Dudarev
Originalmusik
Evgueni Galperine
Montage
Victor Kossakovsky, Ainara Vera
Drohnenaufnahmen
Andrew Efimov – Timelab Pro, Artem Chirukhin
Erste Regieassistenz
Filippo Konradin Ricordi
Erste Kameraassistenz
Yuri Salvador
Zweite Regie- und Kameraassistenz
Robben Fühler
Mastering
Susanne Masuch, Anis Fedaoui, Matthias Reger
Farbkorrektur
Michał Herman
Mischung
Marcel Fink
Executive Producer Musik
Jeff Genie – Agence Gloria
Produktionsleitung
Charlotte Hailstone
Postproduktion MA.JA.DE.
Prisca Beyer
Postproduktion A24
Drew Kilgore
Herstellungsleitung MA.JA.DE.
Tina Börner
Redaktion ZDF/ARTE
Kathrin Brinkmann
Executive Producers
Ben Cotner, Emily Osborne, Adriana Banta, Frank Lehmann, Nick Shumaker
Koproduzentinnen
Clara Vuillermoz, Estelle Robin You, Charlotte Hailstone
Produzent
Heino Deckert
Eine Produktion von
MA.JA.DE. Filmproduktion
In Koproduktion mit
Point du Jour – Les Films du Balibari, ZDF in Zusammenarbeit mit ARTE und Hailstone Films
In Zusammenarbeit mit
A24
Mit Unterstützung von
Eurimages, Deutscher Filmförderfonds – DFFF, Mitteldeutsche Medienförderung, Medienboard Berlin-Brandenburg, Filmförderungsanstalt – Deutsch-französisches Filmabkommen, Région Pays de la Loire, Creative Europe Programme – Media of the European Union
Pressebilder

arc_pressefoto_01.jpg

1.8 MB

© Neue Visionen Filmverleih

arc_pressefoto_02.jpg

2.3 MB

© Neue Visionen Filmverleih

arc_pressefoto_03.jpg

1.4 MB

© Neue Visionen Filmverleih

arc_pressefoto_04.jpg

1.4 MB

© Neue Visionen Filmverleih

arc_pressefoto_05.jpg

1.2 MB

© Neue Visionen Filmverleih

arc_pressefoto_06.jpg

1.1 MB

© Neue Visionen Filmverleih

arc_pressefoto_07.jpg

1.3 MB

© Neue Visionen Filmverleih

arc_pressefoto_08.jpg

1.8 MB

© Neue Visionen Filmverleih

arc_pressefoto_09.jpg

1.3 MB

© Neue Visionen Filmverleih

arc_pressefoto_10.jpg

1.9 MB

© Neue Visionen Filmverleih

arch_plakat_10x15.jpg

2.7 MB

Presseheft

arch_presseheft_onscreen.pdf

13.2 MB

mm filmpresse

Schliemannstrasse 5

10437 Berlin

Tel. 030 - 41 71 57 23

info@mm-filmpresse.de

© {copyjahr} www.mm-filmpresse.de

Datenschutz