Maigret
Ein Film von Patrice Leconte
Kriminalfilm, Frankreich 2022, 88 Minuten
Kinostart: 30.03.2023
Synopsis
Paris in einer verregneten Nacht: Eine junge Frau wird tot aufgefunden. Kommissar Maigret beugt sich pfeiferauchend über ein zerfetztes, blutverschmiertes Abendkleid. So beginnt eine der bekanntesten und raffiniertesten Kriminalgeschichten aus der Feder Georges Simenons. Kein geringerer als Gérard Depardieu lässt den grüblerischen Kommissar als schwermütigen Menschenfreund in einer elenden Welt wieder auferstehen. Von seinem Büro am Quai des Orfèvres, gestärkt von belegten Broten und Bier aus der Brasserie Dauphine, nimmt Maigret die Fährte auf: telefoniert, studiert, versteht. Methodisch rekonstruiert er die einsamen Wege einer schönen jungen Frau durch ein kaltherziges Paris. Niemand scheint sie zu kennen oder zu vermissen, aber ihre Beziehung zu einem Pärchen aus der Pariser Bohème gibt Rätsel auf. Maigret betritt ein Leben der verzagten Hoffnung und leisen Verzweiflung. In dem Kommissar, sonst ein Bollwerk gegen die Gesetzlosigkeit, regt sich die Erinnerung an ein anderes Verschwinden, das ihn tiefer berührt als jedes Verbrechen dieser Welt.

Der erfolgreichste und imposanteste literarische Kommissar aller Zeiten ist zurück. Kongenial verkörpert von Leinwand-Legende Gérard Depardieu und stilbewusst inszeniert vom mehrfach preisgekrönten Regisseur Patrice Leconte (Ridicule – Von der Lächerlichkeit des Scheins): MAIGRET ist die hochspannende, psychologisch versierte Neuinterpretation eines Klassikers. Nostalgische Krimikultur in ihrer bestmöglichen Form – überlegt, von feinem Witz durchzogen und absolut kunstvoll.
Cast/Protagonisten
Gérard Depardieu
Maigret
Jade Labeste
Betty
Mélanie Bernier
Jeanine
Aurore Clément
Mère de Laurent
André Wilms
Kaplan
Hervé Pierre (aus der Comédie Française)
Docteur Paul
Clara Antoons
Louise
Pierre Moure
Laurent Clermont-Valois
Bertrand Poncet
Lapointe
Anne Loiret
Madame Maigret
Elizabeth Bourgine
Irène
Philippe du Janérand
Le juge
Crew
Regie
Patrice Leconte
Produktion
Jean-Louis Livi
Drehbuch und Adaption
Jérôme Tonnerre, Patrice Leconte
Dialoge
Jérôme Tonnerre
Nach dem Roman „Maigret und die junge Tote“ von
Georges Simenon
Koproduktion
F comme Film, Ciné-@, SND, Scope Pictures
Mit der Beteiligung von
Canal+, Ciné+
Mit der Unterstützung von
La Région Île-de-France
Kamera
Yves Angelo
Schnitt
Joëlle Hache
Ton
Paul Lainé, Jean Goudier, Éric Tisserand – AFSI
Szenenbild
Loïc Chavanon
Kostüme
Annie Périer
Musik
Bruno Coulais
Produktionsleitung
Christophe Jeauffroy
Pressebilder

maigret_pressefoto_01.jpg

742 kB

Auch ohne Pfeife keinen Deut weniger ikonisch: Maigret (Gérard Depardieu) nimmt die Ermittlungen auf. © PLAION PICTURES

maigret_pressefoto_02.jpg

307 kB

Der messerscharfe Blick von Maigret (Gérard Depardieu) dringt bis zu den kleinsten Details vor. © PLAION PICTURES

maigret_pressefoto_03.jpg

328 kB

Ein schreckliches Verbrechen: Maigret (Gérard Depardieu) und Lapointe (Bertrand Poncet) grübeln über der Leiche einer jungen Frau. © PLAION PICTURES

maigret_pressefoto_04.jpg

7.1 MB

Alles nur Spiel? Die Schauspielerin Jeanine (Mélanie Bernier) aus der Pariser Bohème macht sich zunehmend verdächtig. © PLAION PICTURES

maigret_pressefoto_05.jpg

8.9 MB

Die Mutter (Aurore Clément) des verdächtigen Laurent lässt vor Maigret (Gérard Depardieu) kein böses Wort über ihren Sohn kommen. © PLAION PICTURES

maigret_pressefoto_06.jpg

355 kB

Paris im Schatten: Die junge Betty (Jade Labeste) unterstützt Maigret (Gérard Depardieu) bei seinen Ermittlungen. © PLAION PICTURES

maigret_pressefoto_07.jpg

195 kB

Eine Erscheinung: Die mysteriöse junge Frau (Clara Antoons) weiß noch nicht, welches Schicksal sie erwartet. © PLAION PICTURES

maigret_pressefoto_08.jpg

301 kB

Wer war die mysteriöse junge Frau (Clara Antoons), die niemand in Paris zu kennen oder zu vermissen scheint? © PLAION PICTURES

mm filmpresse

Schliemannstrasse 5

10437 Berlin

Tel. 030 - 41 71 57 23

info@mm-filmpresse.de

© {copyjahr} www.mm-filmpresse.de

Datenschutz