Land des Honigs
Dokumentarfilm, Nordmazedonien 2019, 85 Minuten
Kinostart: 21.11.2019
Synopsis
In einem entlegenen mazedonischen Dorf steigt Hatidze, eine etwa 50-jährige Frau, täglich einen Berghang hinauf. Sie macht sich auf den Weg zu ihren zwischen den Felsspalten lebenden Bienenvölkern. Ohne Gesichts- oder Handschutz entnimmt sie sanft die Honigwaben und singt dabei ein uraltes Lied. Zurück auf ihrem Bauernhof kümmert sich Hatidze um ihre handgemachten Bienenkörbe und ihre bettlägerige Mutter. Gelegentlich fährt sie in die Hauptstadt, um ihren Honig und die Körbe zu verkaufen. Eines Tages lässt sich eine Nomadenfamilie auf dem Nachbargrundstück nieder und in Hatidzes beschauliches Bienenkönigreich ziehen schallende Motoren, sieben kreischende Kinder und 150 Kühe ein.
Doch Hatidze freut sich über die neue Gesellschaft und lässt weder sich noch ihre bewährte Imkerei oder ihre Zuneigung zu den Tieren stören. Doch bald trifft Hussein, das Oberhaupt der zugezogenen Familie, Entscheidungen, die Hatidzes Lebensweise für immer zerstören könnten.

Wie kaum ein anderer Dokumentarfilm erzählt LAND DES HONIGS eine grandiose und wahrhaftige Naturgeschichte. Mit den Mitteln filmischer Poesie stellen die Regisseure die Biene ins Epizentrum eines fundamentalen Widerspruchs unserer Zeit. LAND DES HONIGS spürt den Veränderungen nach, die sich in die Beziehung zwischen Mensch und Biene eingeschlichen und damit unser aller Welt für immer verändert haben.
Kino-Trailer
Stab
Regie und Buch
Ljubomir Stefanov und Tamara Kotevska
Kamera
Fejmi Daut und Samir Ljuma
Schnitt
Atanas Georgiev
Ton
Rana Eid
Musik
Foltin
Produzent
Atanas Georgiev
Produktion
Trice Films
Koproduktion
Apolo Media
Pressebilder
JPG-Format, ca. 15 x 10 cm, 300 dpi

HONEYLAND_pressefoto_01.jpg (1.4 MB)

Hatidze und die Bienen: eine grandiose Geschichte über das friedliche Zusammenleben von Mensch und Tier. © Neue Visionen Filmverleih

HONEYLAND_pressefoto_02.jpg (1.4 MB)

Hatidze führt ein genügsames Leben, die Natur ist ihre Heimstatt. Dies verrät auch ihr kleines und schlicht ausgestattetes Steinhäuschen. © Neue Visionen Filmverleih

HONEYLAND_pressefoto_03.jpg (2.1 MB)

Hatidze kümmert sich nicht nur um die Bienen, sondern auch um ihre altersschwache Mutter. Obwohl das Zusammenleben manchmal anstrengend wird, sind die zwei Frauen ein liebe- und respektvolles Team. © Neue Visionen Filmverleih

HONEYLAND_pressefoto_04.jpg (1.6 MB)

Am Ende des Tages ist Hatidze sicher: der Mensch und die Natur gehören zusammen. Wenn diese Balance gestört wird, werden die Gefahren unberechenbar. © Neue Visionen Filmverleih

LADEHO_Plakat_A4.jpg (2.8 MB)

© Neue Visionen Filmverleih

LADEHO_Plakat_10x15.jpg (1.1 MB)

© Neue Visionen Filmverleih

mm filmpresse

Schliemannstrasse 5

10437 Berlin

Tel. 030 - 41 71 57 23

info@mm-filmpresse.de

© 2012-2019 www.mm-filmpresse.de

Datenschutz