Made in China
Spielfilm, Frankreich 2018, 88 Minuten
Kinostart: 18.07.2019
Synopsis
Der junge Fotograf François hat zu seinen asiatischen Wurzeln nicht gerade das beste Verhältnis. 10 Jahre ist es her, dass er nach einem Streit mit seinem Vater die Brücken zum chinesischen Teil von Paris abgebrochen hat. Erst als seine Freundin Sophie ihm erzählt, dass er Vater wird, werden für François die Karten im großen Spiel mit der Identität neu gemischt. Er ahnt, dass er für sein Kind den Kontakt zu seiner Familie und ihren Traditionen erneuern muss. Mit seinem besten Freund Bruno als moralische Unterstützung wagt er sich zurück ins Chinatown von Paris, doch Bruno ist ein liebevoller Chaot, der sich spontan in François‘ "Beinahe-Cousine" verliebt und sich gedankenlos von einem Fettnäpfchen ins nächste stolpert. Von Tanten, Onkeln, Nichten und Neffen wird François mit Überschwang begrüßt. Nur sein Vater und sein kleiner Bruder, den er kaum kennt, zeigen kein Interesse am verlorenen Sohn. Der familiäre Neubeginn wird schwerer als gedacht. Obwohl auch François von Vergebung weit entfernt ist, muss er versuchen, das Herz seines Vaters zurückzugewinnen.

Seine Rolle in „Monsieur Claude und seine Töchter“ machte ihn zum Star; nun bewährt sich Frédéric Chau auch als Drehbuchautor mit einer Geschichte voller Wärme und wohlüberlegter Figurenzeichnung. MADE IN CHINA ist inspiriert von der wahren Geschichte seines Lebens – mit Mut zur Dramatik und Lust an ausgefeilter Komik.
Schauspieler/Protagonisten
François
Frédéric Chau
Bruno
Medi Sadoun
Sophie
Julie de Bona
Félix
Steve Tran
François‘ Vater
Bing Yin
Lisa
Mylène Jampanoï
Sophies Mutter
Clémentine Célarié
Tante Fa
Li Heling
Großmutter
Xing Xing Cheng
Stab
Regie
Julien Abraham
Drehbuch
Frédéric Chau, Kamel Guemra, Julien Abraham
Kamera
Julien Meurice
Schnitt
Scott Stevenson
Ton
Samuel Cohen
Musik
Quentin Sirjacq
Kostüm
Pauline Berland
Maske
Alexandra Hannoun
Szenenbild
Jacques Rouxel (ADC)
Produzenten
Florian Genetet-Morel, Sandra Karim
Produktion
Montauk Film, Ripley Film
Koproduktion
TF 1 Studio
Pressebilder
JPG-Format, ca. 15 x 10 cm, 300 dpi

MADEINCHINA_Pressefoto_01.jpg (2.2 MB)

Das wäre sein Traum: François‘ (Frédéric Chau) Familie friedlich vereint um sein neugeborenes Baby. © Etienne George

MADEINCHINA_Pressefoto_02.jpg (1.7 MB)

François (Frédéric Chau) besucht seine Tante Fa (Li Heling) bei ihrer Mah-Jongg-Runde mit den Damen aus der Nachbarschaft. Er ist herzlich willkommen und wird gleich ausgefragt, wie es ihm in den zehn Jahren Abwesenheit ergangen ist. © Etienne George

MADEINCHINA_Pressefoto_03.jpg (1 MB)

Zum Glück hat François (Frédéric Chau) seinen besten Freund Bruno (Medi Sadoun) an seiner Seite, der sich zwar häufig ungeschickt anstellt, aber immer zur Stelle ist, wenn man ihn braucht. © Etienne George

MADEINCHINA_Pressefoto_04.jpg (1.7 MB)

François (Frédéric Chau) wird von seiner Tante Fa (Li Heling) stolz den Nachbarinnen präsentiert. Sie findet es sehr traurig, dass ihr Bruder mit seinem Sohn verstritten ist, und versucht alles in ihrer Macht stehende, um die beiden einander anzunähern. © Etienne George

MADEINCHINA_Pressefoto_05.jpg (784 kB)

Sophie (Julie de Bona) hat großartige Neuigkeiten für ihren Freund François (Frédéric Chau). © Etienne George

MADEINCHINA_Pressefoto_06.jpg (1.4 MB)

Auch wenn nicht immer alles im Leben der beiden rund läuft, sind Sophie (Julie de Bona) und François (Frédéric Chau) ein glückliches Paar. © Etienne George

MADEINCHINA_Pressefoto_07.jpg (1.7 MB)

Bei der Hochzeit von François‘ Cousine flirtet Bruno (Medi Sadoun) mit der attraktiven Lisa (Mylène Jampanoï), die gemeinsam mit François aufgewachsen ist. Sie ist für den Charme des liebenswerten Tolpatsches nicht unempfänglich… © Etienne George

MADEINCHINA_Pressefoto_08.jpg (1.6 MB)

François (Frédéric Chau) versucht, mit seinem Vater (Bing Yin) zu reden und die alten Streitigkeiten aus dem Weg zu räumen. Sein Vater schafft es aber erfolgreich, einem Gespräch immer wieder auszuweichen. © Etienne George

MADEINCHINA_Pressefoto_09.jpg (1.4 MB)

Tante Fa (Li Heling) versucht, wie auch ihre alte Mutter, François (Frédéric Chau) und seinen Vater dazu zu bringen, sich wieder zu versöhnen. Bei der Hochzeit ihrer Tochter sieht sie die Gelegenheit für ein Gespräch mit dem Neffen gekommen. © Etienne George

MADEINCHINA_Pressefoto_10.jpg (1.7 MB)

Sophie (Julie de Bona) redet François (Frédéric Chau) ins Gewissen. Sie wünscht sich, dass ihr gemeinsames Kind mit der ganzen Familie und allen dazugehörigen Traditionen aufwachsen kann. © Etienne George

MADEINCHINA_Pressefoto_11.jpg (1.3 MB)

Die gemeinsame Trauer um die vor vielen Jahren verstorbene Mutter bringt François (Frédéric Chau), seinen kleinen Bruder und seinen Vater (Bing Yin) auf dem chinesischen Friedhof an ihrem Grab zusammen. © Etienne George

MADEINCHINA_Pressefoto_12.jpg (1.2 MB)

Stolze Eltern einer kleinen Tochter: Sophie (Julie de Bona) und François (Frédéric Chau) sind überglücklich. © Etienne George

MADEINCHINA_Pressefoto_13.jpg (1.1 MB)

Im chinesischen Viertel im 13. Arrondissement von Paris ist François (Frédéric Chau) aufgewachsen. Nach zehn Jahren ist ihm seine alte Heimat fremd geworden. © Etienne George

MIC_Bildunterschriften.pdf (55 kB)

mm filmpresse

Schliemannstrasse 5

10437 Berlin

Tel. 030 - 41 71 57 23

info@mm-filmpresse.de

© 2012-2019 www.mm-filmpresse.de

Datenschutz