Cold War – Der Breitengrad der Liebe
Spielfilm, Polen/Großbritannien/Frankreich 2018, 89 Minuten
Kinostart: 22.11.2018
Synopsis
Während des polnischen Wiederaufbaus ist der begabte Komponist Wiktor auf der Suche nach traditionellen Melodien für ein neues Tanz- und Musik-Ensemble. Dem Kulturleben seines Landes möchte er so frisches Leben einhauchen. Unter seinen Studentinnen ist auch die Sängerin Zula, gleich im ersten Augenblick elektrisiert sie Wiktor. Schön, hinreißend und energiegeladen ist Zula schon bald der Mittelpunkt des Ensembles und die beiden verlieben sich ineinander. Ihre brennende Leidenschaft scheint keine Grenzen zu kennen. Doch als das Repertoire des Ensembles zunehmend politisiert wird, nutzt Wiktor einen Auftritt in Ostberlin, um in den Westen zu fliehen. Zula bleibt der verabredeten Flucht fern und doch führt das Schicksal die beiden Liebenden Jahre später erneut zueinander. Wiktor begegnet Zula in Paris, nur so flammend ihre Liebe, so zerrissen ist das Paar und Zula muss eine tiefgreifende Entscheidung treffen. Zwischen Heimat und Exil, zwischen Leidenschaft und Verlust sind Frankreich, Jugoslawien und Polen die Schauplätze der fatalen Liebe eines Paares, das vor dem Hintergrund des Kalten Krieges ohne einander nicht leben kann und miteinander fast keinen Frieden findet.

In seinem einzigartigen Meisterwerk erzählt der Oscar®-Preisträger Paweł Pawlikowski (IDA) von der schier unbändigen, zutiefst menschlichen Kraft der Liebe. In so magischen wie sinnlichen Bildern überzeugt COLD WAR – DER BREITENGRAD DER LIEBE mit einer überragend starken Liebesgeschichte, die in ihrer Unerbittlichkeit und brillanten Intensität unendlich lange nachwirkt.
Kino-Trailer
Schauspieler/Protagonisten
Zula
Joanna Kulig
Wiktor
Tomasz Kot
Kaczmarek
Borys Szyc
Irena
Agata Kulesza
Michel
Cédric Kahn
Juliette
Jeanne Balibar
Stab
Geschichte, Regie, Bildgestaltung
Paweł Pawlikowski
Drehbuch
Paweł Pawlikowski, Janusz Głowacki
in Zusammenarbeit mit Piotr Borkowski
Kamera
Łukasz Żal
Szenenbild
Katarzyna Sobańska, Marcel Sławiński
Kostüm
Aleksandra Staszko
Maske
Waldemar Pokromski
Schnitt
Jarosław Kamiński
Ton
Maciej Pawłowski, Mirosław Makowski
Casting
Magdalena Szwarcbart
Jazz und Song Arrangements
Marcin Masecki
Herstellungsleitung
Magdalena Malisz
Produzentinnen
Tanya Seghatchian, Ewa Puszczyńska
Koproduzenten
Piotr Dzięcioł, Małgorzata Bela
Ausführende Produzenten
Nathanaël Karmitz, Lizzie Francke, Rohit Khattar, John Woodward, Jeremy Gawade, Daniel Battsek
Produktion
Opus Film, Apocalypso Pictures, MK Productions
Mit Unterstützung von
Eurimages, Creative Europe MEDIA
In Koproduktion mit
Arte France Cinema, Canal Plus Poland, Kino Świat, Lodz Film Fund EC1 Lodz, Masowia Warsaw Film Fund, Silesian Film Fund, Podkarpackie Film Fund
Mit Beteiligung von
Arte France, Aide aux cinémas du monde, Centre national du cinéma et de l’image animée, Institut Français, Cinestaan Film Company
In Zusammenarbeit mit
Polish Film Institute, MK2 Films, Film4, BFI, Protagonist Pictures
Pressebilder
JPG-Format, ca. 15 x 10 cm, 300 dpi

DBDL_Pressefoto_01.jpg (504 kB)

Im Rausch der Liebe: Wiktor (Tomasz Kot) und Zula (Joanna Kulig) sind wie füreinander geschaffen. © Neue Visionen Filmverleih

DBDL_Pressefoto_02.jpg (1.2 MB)

Magische Anziehungskraft: Zula (Joanna Kulig) und Wiktor (Tomasz Kot) verbindet schicksalhafte Leidenschaft. © Neue Visionen Filmverleih

DBDL_Pressefoto_03.jpg (1 MB)

Die Sängerin Zula (Joanna Kulig) elektrisiert nicht nur ihr Publikum, sondern zieht auch Wiktor in ihren bezaubernden Bann. © Neue Visionen Filmverleih

DBDL_Pressefoto_04.jpg (1.3 MB)

Die Liebe von Wiktor (Tomasz Kot) und Zula (Joanna Kulig) muss sich fatalen Widerständen stellen. © Neue Visionen Filmverleih

DBDL_Pressefoto_05.jpg (1.1 MB)

Liebe als Zerreißprobe: Wiktor (Tomasz Kot) und Zula (Joanna Kulig) lernen ihre Grenzen kennen. © Neue Visionen Filmverleih

DBDL_Pressefoto_06.jpg (1.1 MB)

Zwischen Heimat und Exil: Wiktor (Tomasz Kot) kann seine große Liebe Zula nicht vergessen. © Neue Visionen Filmverleih

CWDBDL_Bildunterschriften.pdf (50 kB)

CW-DBDL_Plakat_10x15.jpg (963 kB)

CW-DBDL_Plakat_A4.jpg (3.1 MB)

Preise / Awards
71. Festival des Cannes: Beste Regie

mm filmpresse

Schliemannstrasse 5

10437 Berlin

Tel. 030 - 41 71 57 23

info@mm-filmpresse.de

© 2012-2018 www.mm-filmpresse.de

Datenschutz