Monsieur Pierre geht online
Komödie, Frankreich/Deutschland/Belgien 2017, 99 Minuten
DVD-Start: 24.11.2017
Synopsis
Pierre (Pierre Richard) ist Witwer, Griesgram und hasst Veränderungen aller Art. Tagein, tagaus schwelgt er in Erinnerungen an die gute alte Zeit und züchtet seltene Schimmelkulturen im Kühlschrank. Um den alten Herrn zurück ins Leben zu schubsen, verkuppelt seine Tochter Sylvie ihn mit Alex, einem erfolglosen Schriftsteller und Freund ihrer Tochter. Alex soll Pierre mit der fabelhaften Welt des Internets vertraut machen. Das ungewohnte Lernduo tut sich mächtig schwer, bis Pierre ausgerechnet über ein Datingportal stolpert. Dank der beruhigenden Anonymität des Internets entdeckt sich Pierre als Verführer und verabredet sich mit der jungen Flora – zum Glück hat er ja Alex, der sich geradezu anbietet, die Konsequenzen zu tragen. Der in großen Finanznöten steckende Alex akzeptiert Pierres unmoralisches, aber exzellent bezahltes Angebot und geht an Pierres Stelle zum Rendezvous. Dass sich Flora Hals über Kopf verliebt, bringt die Situation in eine gewisse Schieflage. Pierre ist sich sicher, dass seine verbale Verführungskunst Floras Gefühle geweckt hat. Ganz unschuldig können aber auch Alex` Küsse nicht gewesen sein. Vor allem aber sind es eigentlich die beiden Männer, die von Flora im Sturm erobert wurden, und nun endgültig im selben Boot sitzen, nur die Kapitänsfrage muss noch geklärt werden...

Französisches Kino vom Feinsten gelingt dem Regisseur des Kinohits „Und wenn wir alle zusammenziehen?“ mit seiner neuen Liebes- und Verwechslungskomödie. In der Hauptrolle flunkert sich der unverbesserliche Pierre Richard („Der große Blonde mit dem schwarzen Schuh“) als hinreißender Charmeur und Cyrano der Datingcommunity durch halb Europa. Haarscharf geschliffene Dialoge, die große Lachlust verbreiten, und ein wunderbares Ensemble, dem der Spaß anzusehen ist, sorgen für eine herrlich neuzeitliche Komödie der Irrungen.
Kino-Trailer
Schauspieler/Protagonisten
Pierre
Pierre Richard
Alex
Yaniss Lespert
Flora
Fanny Valette
Sylvie
Stéphane Bissot
Juliette
Stéphanie Crayencour
Bernard
Gustave Kervern
Marie
Macha Méril
David
Pierre Kiwitt
Der Produzent
Philippe Chaine
Madeleine
Anna Bederke
Simon
Arthur Defays
Stab
Regie
Stéphane Robelin
Drehbuch
Stéphane Robelin
Kamera
Priscila Guedes
Ton
Florent Blanchard, Manuel Meichsner
Schnitt
Patrick Wilfert
Szenenbild
Alain-Pascal Housiaux, Patrick Dechesne
Kostüm
Petra Fassbender
Maske
Linda Mooney
Musik
Vladimir Cosma
Produzenten
Christophe Bruncher, Fabian Gasmia
Koproduzenten
Gaëtan David, André Logie, Georges Schoucair
Eine Gemeinschaftsproduktion von
Ici et Là Productions, Detailfilm, La Compagnie Cinématographique, Panache Productions
In Zusammenarbeit mit
Orange Studio, Schortcut Films, RTBF, Voo, Be TV, Gasmia Film, MMC Movies, The Post Republic, Chaussee Soundvision

mm filmpresse

Schliemannstrasse 5

10437 Berlin

Tel. 030 - 41 71 57 23

info@mm-filmpresse.de

© 2012-2019 www.mm-filmpresse.de

Datenschutz