Kafkas Der Bau
Spielfilm, Deutschland 2014, 110 Minuten
Kinostart: 09.07.2015
Synopsis
KAFKAS DER BAU erzählt die Geschichte von Franz (Axel Prahl), der sich im Leben eingerichtet hat und das einmal Erreichte nicht mehr aufgeben will. Seine Wohnung ist durchdacht, der Inbegriff der Zivilisation. Und doch ist sein Bau vor Gefahr niemals sicher. So sehr Franz sie ignorieren will – es gibt sie doch, die Welt da draußen. Sie werden kommen. Sie wollen ihn, sie wollen teilhaben an seinem Wohlstand… Die Angst vor Eindringlingen und Gefährdungen lässt den Ehemann und Familienvater nicht los und nimmt ihn bald vollständig in Besitz. Seine immer aberwitzigeren Versuche der Absicherung und Kontrolle sind für ihn existenziell geworden.
OSCAR®-Preisträger Jochen Alexander Freydank nimmt sich eine bislang unverfilmte Erzählung Franz Kafkas vor und inszeniert damit die Geschichte einer 'Verwandlung' und einer Paranoia, die auch die Geschichte unserer Zeit ist. Regisseur Jochen Alexander Freydank bringt die Vorlage als hochspannendes Drama auf die Leinwand, das sich in einem filmisch einzigartigen Kosmos entfaltet.
Kino-Trailer
Schauspieler/Protagonisten
Franz
Axel Prahl
Hausmeister
Josef Hader
Franz' Frau
Kristina Klebe
Nachbar
Roland Wiesnekker
1. Wachmann
Robert Stadlober
2. Wachmann
Fritz Roth
Handwerker
Devid Striesow
Stab
Buch & Regie
Jochen Alexander Freydank
Nach einer Erzählung von Franz Kafka
Kamera
Egon Werdin
Schnitt
Philipp Schmitt
Casting
Karen Wendland
Set Design
Tom Hornig
Kostümdesign
Heike Fadembrecht
Make Up
Wolfgang Böge
Musik
Rainer Oleak
Poduzent
Jochen Alexander Freydank
Credits
Eine Produktion von:Mephisto Film
Mit Unterstützung von:DFFF, Saarmedien, Nordmedia, ARTE, SR, BR
Pressebilder
JPG-Format, ca. 15 x 10 cm, 300 dpi

BAU_Presse_01.jpg (584 kB)

Franz beobachtet argwöhnisch den Bau: „Das schönste an meinem Bau ist aber seine Stille. Freilich, sie ist trügerisch.” (aus Franz Kafka „Der Bau”) © Neue Visionen Filmverleih

BAU_Presse_02.jpg (1.3 MB)

Als Franz die Welt noch heil erschien: „Ich habe den Bau eingerichtet und er scheint wohlgelungen.“ (aus Franz Kafka „Der Bau”) © Neue Visionen Filmverleih

BAU_Presse_03.jpg (1.4 MB)

Franz kontrolliert den Eingang seines Baus: „Der Bau schützt vielleicht mehr, als ich jemals gedacht habe ....” (aus Franz Kafka „Der Bau”) © Neue Visionen Filmverleih

BAU_Presse_04.jpg (1.3 MB)

Franz misstraut seinem Hausmeister: „Kann ich dem, welchem ich Aug in Aug vertraue, noch ebenso vertrauen, wenn ich ihn nicht sehe.” (aus Franz Kafka „Der Bau”) © Neue Visionen Filmverleih

BAU_Presse_05.jpg (787 kB)

Alle sie bedrängen Franz: „Ich lebe im Innersten meines Hauses in Frieden und inzwischen bohrt sich langsam und still der Gegner von irgendwoher an mich heran.” (aus Franz Kafka „Der Bau”) © Neue Visionen Filmverleih

BAU_Presse_06.jpg (1.2 MB)

Franz gedankenvoll auf Arbeit: „Und ich habe Lust, Abschied zu nehmen von allem hier, hinabzusteigen in den Bau und niemals mehr zurückzukommen...” (aus Franz Kafka „Der Bau”) © Neue Visionen Filmverleih

BAU_Presse_07.jpg (720 kB)

Franz begibt sich immer tiefer in die Höhlen seines Baus und seiner Selbst: „Aber alles blieb unverändert.“ (aus Franz Kafka „Der Bau”) © Neue Visionen Filmverleih

BAU_Presse_08.jpg (775 kB)

Der Hausmeister des Baus scheint alles andere als vertrauenswürdig: „Vertrauen aber kann ich nur mir und dem Bau.” (aus Franz Kafka „Der Bau”) © Neue Visionen Filmverleih

BAU_Presse_09.jpg (1.4 MB)

Franz sieht nur Feinde vor seinem Bau: „Hier gibt es viele Feinde und noch mehr Helfershelfer der Feinde, aber sie bekämpfen sich auch gegenseitig...”. (aus Franz Kafka „Der Bau”) © Neue Visionen Filmverleih

BAU_Presse_10.jpg (498 kB)

Franz auf dem Weg zum Bau: „... ich bin kein kleiner Lehrling mehr, sondern ein alter Baumeister...” (aus Franz Kafka „Der Bau”) © Neue Visionen Filmverleih

BAU_Presse_11.jpg (468 kB)

Langsam schleicht sich Franz ein Gewissen ein: „Mir ist dann, als stehe ich nicht vor meinem Haus, sondern vor mir selbst.” (aus Franz Kafka „Der Bau”) © Neue Visionen Filmverleih

BAU_Presse_12.jpg (918 kB)

Der innere Kampf zermürbt Franz ganz allmählich: „was ich an Kräften noch habe, versagt mir, wenn es zur Entscheidung kommt...” (aus Franz Kafka „Der Bau”) © Neue Visionen Filmverleih

Bildunterschriften_Kafkas Der ... (48 kB)

BAU_Plakat_10x15.jpg (2.6 MB)

Audio-Dateien

01_Ich habe mir einen Bau eingerichtet.mp3

00:22 min, 852 kB

01_Ich habe mir einen Bau eingerichtet

02_Lasst uns die neue Wohnung angucken.mp3

00:46 min, 1.7 MB

02_Lasst uns die neue Wohnung angucken

03_Haett ich doch irgend jemanden, dem ich vertrauen koennte.mp3

00:27 min, 1 MB

03_Hätt ich doch irgend jemanden, dem ich vertrauen könnte

04_Es geht abwaerts.mp3

00:17 min, 681 kB

04_Es geht abwärts

05_Ich sagte, die Tuer steht offen.mp3

00:37 min, 1.4 MB

05_Ich sagte, die Tür steht offen

06_Ich werde genau horchen.mp3

00:51 min, 2 MB

06_Ich werde genau horchen

07_Gespraech mit dem Schlosser.mp3

01:11 min, 2.7 MB

07_Gespräch mit dem Schlosser

08_Ich lebe im Innersten meines Hauses.mp3

00:24 min, 956 kB

08_Ich lebe im Innersten meines Hauses

09_Vielmehr bin ich es, der schlaeft.mp3

01:07 min, 2.6 MB

09_Vielmehr bin ich es, der schläft

10_Mit froehlichem Erwachen die Ernuechterung kommt.mp3

00:51 min, 2 MB

10_Mit fröhlichem Erwachen die Ernüchterung kommt

11_Einen solchen Gegner haette ich nicht erwarten koennen.mp3

01:15 min, 2.9 MB

11_Einen solchen Gegner hätte ich nicht erwarten können

12_Vertrauen kann ich nur mir und dem Bau.mp3

01:00 min, 2.3 MB

12_Vertrauen kann ich nur mir und dem Bau

13_Es ist eine neue Welt, die neue Kraefte gibt.mp3

01:00 min, 2.3 MB

13_Es ist eine neue Welt, die neue Kräfte gibt

14_Abspann 1.mp3

00:53 min, 2.1 MB

14_Abspann 1

15_Abspann 2.mp3

01:09 min, 2.7 MB

15_Abspann 2

16_Abspann 3.mp3

01:16 min, 2.9 MB

16_Abspann 3

mm filmpresse

Schliemannstrasse 5

10437 Berlin

Tel. 030 - 41 71 57 23

info@mm-filmpresse.de

© 2012-2018 www.mm-filmpresse.de

Datenschutz